Gleichwertige Lebensverhältnisse als politisches Handlungsziel


Am 09.November 2018 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in Züssow (Hotel Ostseeländer, Gustav-Jahn-Straße 6)

Das Schaffen gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land wie in Ost und West wird immer wieder diskutiert. Welche konkreten Schritte sind notwendig und machbar, damit in strukturschwachen Regionen Dörfer und Kleinstädte als Wohnorte, Wirtschaftsstandorte und Freizeitorte für Menschen attraktiv werden oder bleiben? Was braucht es an Miteinander von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, um solche lebenswerte Orte zu schaffen?

Anfang des Jahres hat sich der "Sachverständigenrat Ländliche Entwicklung" auf Bundesebene zur Politik für ländliche Räume zu Wort gemeldet und auf die Herausforderung des Schaffens gleichwertiger Lebensverhältnisse ausdrücklich hingewiesen. Welche konkreten Schritte sind notwendig und machbar, damit in strukturschwachen Regionen Dörfer und Kleinstädte als Wohnorte, Wirtschaftsstandorte und Freizeitorte für Menschen attraktiv werden?

In Kooperation mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der Nordkirche innerhalb des Forums Ländliche Entwicklung und Demografie sowie dem Regionalzentrum kirchlicher Dienste des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises 

Anmeldung erforderlich

Anmeldung>

Weiter Info's zum Programm finden Sie hier: Programm Gleichwertige Lebensverhältnisse als politisches Handlungsziel