Allgemeines zum Regionalzentrum

Im Regionalzentrum kirchlicher Dienste in Greifswald sind seit Mai 2012 unterschiedliche Arbeitszweige des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises zusammengeschlossen. Im Haus am Karl-Marx-Platz 15 finden sie die nötigen Arbeitsbedingungen, um gemeinsam neue Ideen und Impulse für die übergemeindliche Arbeit im Kirchenkreis zu entwickeln.

Das Regionalzentrum hat dabei einerseits die Aufgabe, Gemeinden und Regionen des Kirchenkreises  durch die fachliche Beratung in Prozessen von Gemeindeentwicklung und Mitarbeitergewinnung, durch die Qualifikation von haupt- und ehrenamtlich Tätigen und durch die Erarbeitung von Materialien für die gemeindliche Arbeit zu unterstützen.

Andererseits soll das Zentrum auch selbst als thematischer Impulsgeber in den Kirchenkreis und seine Gremien, aber auch in den gesellschaftlichen Bereich hinein wirken. Als Schwerpunkte lassen sich dabei momentan die Stichworte „Gemeinwesenarbeit“ und „gemeindliches Leben in ländlichen Räumen“ nennen.

Schließlich konkretisiert und intensiviert sich durch die vielfache Vernetzung der einzelnen Arbeitsbereiche des Regionalzentrums die Zusammenarbeit mit den Diensten und Werken der Nordkirche, insbesondere mit den Hauptbereichen, aber auch mit den entsprechenden Diensten und Werken der anderen Kirchenkreise.

Wenn Sie also nach Ideen und Materialien, nach Unterstützung und Impulsen für Ihre Gemeinde oder Ihre Region suchen - nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!